Corona News

Erfahren Sie alles um die neusten regionalen und wirtschaftlichen Entwicklungen rund um die coronabedingten Maßnahmen, Förderungen und Regelungen. 

Abschlagszahlungen vorerst gestoppt

Die beteiligten Ministerien melden, dass in einigen Fällen der Verdacht besteht, dass unrechtmäßig staatliche Hilfsgelder bei den Corona-Hilfen erschlichen wurden und die Abschlagszahlungen der Überbrückungshilfe III sowie der November- und Dezemberhilfekurzfristig angehalten werden. Wie lange diese Unterbrechung dauern wird ist noch unklar. Weiter Informationen auf ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

mehr...

Neustarthilfe kann ab sofort beantragt werden

Mit der Neustarthilfe werden Soloselbständige in allen Wirtschaftszweigen finanziell unterstützt, die im Zeitraum Januar bis Juni 2021 Corona-bedingt hohe Umsatzeinbußen verzeichnen, aber nur geringe betriebliche Fixkosten haben und für welche die Fixkostenerstattung im Rahmen der Überbrückungshilfe III daher nicht in Frage kommt. Anträge können einmalig bis zum 31. August 2021 gestellt werden. Weitere Informationen auf der Seite zu Überbrückungshilfen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

mehr...

Antragstellung für Überbrückungshilfe III ist gestartet

Die Antragstellung für die Überbrückungshilfe III ist seit heute Nachmittag freigeschaltet und online. Unternehmen, die von der Corona Pandemie und dem aktuellen Teil-Lockdown stark betroffen sind, können für die Zeit bis Ende Juni 2021 staatliche Unterstützung in Höhe von monatlich bis 1,5 Millionen Euro erhalten. Diese muss nicht zurückgezahlt werden. Die endgültige Entscheidung über die Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder wird ab März erfolgen. Bis dahin können Unternehmen Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro pro Fördermonat erhalten. Die ersten Abschlagszahlungen mit Beträgen von bis zu 400.000 Euro starten ab dem 15. Februar 2021. Die Antragstellung für die

mehr...

Antragsverfahren für außerordentliche Wirtschaftshilfe startet in Kürze

Um die von Schließung Betroffenen zügig zu unterstützen, starten Bund und Länder bis Monatsende das Antragsverfahren für die dringend benötigten Hilfen: Unternehmen, Selbstständige und alle anderen Anspruchsberechtigten sollen noch in diesem Monat erste Abschlagszahlungen erhalten. Gleichzeitig gibt das Land den Soforthilfe-Empfängern einen deutlich größeren Spielraum bei der Rückzahlung eventuell über den Bedarf hinaus erhaltener Mittel. Folgende Punkte umfasst das vom Bundeswirtschaftsministerium in Abstimmung mit den Ländern festgelegte Verfahren der Abschlagszahlung: Soloselbstständige erhalten einen vereinfachten direkten Zugangsweg für die Förderung von bis zu 5.000 Euro; andere Unternehmen erhalten eine Abschlagszahlung bis zu 10.000 Euro. Die Antragstellung und Auszahlung erfolgt voll elektronisch

mehr...

Webseminare zum Programm “Mittelstand Innovativ & Digital”

Die Corona-Krise führt verstärkt vor Augen, dass in der Digitalisierung weit vorangeschrittene und hochinnovative Unternehmen Vorteile haben. Daher unterstützt die Landesregierung Unternehmen darin, Innovations- und Digitalisierungsprojekte zu identifizieren und umzusetzen. Mit dem im Juni beginnenden Programm „Mittelstand Innovativ & Digital“ bietet die Landesregierung für kleine und mittlere Unternehmen eine neue Programmarchitektur, mit der Technologietransfer, externe Entwicklungs-arbeiten sowie externe Unterstützung bei Digitalisierungsvorhaben gefördert werden. In diesem Kontext laden die NRW.Innovationspartner Sie im Namen des MWIDE herzlich zu einem kostenlosen Webseminar ein, bei dem Sie die aktuellsten Informationen zu dem neu aufgesetzten Förderprogramm erhalten. Das Webseminar zum Programm „Mittelstand Innovativ & Digital“ findet an

mehr...